Coronavirus - SARS COVID-19/Sars-CoV-2

Coronavirus - SARS COVID-19/Sars-CoV-2

Was kann die Praxis Dr. Stoenescu in der aktuellen Weltsituation für Sie tun?

IMMUNMANAGEMENT

1. Feststellen:
  • Ihr Immunsystem im Labor "messen"
  • Erreger wie Viren, Bakterien, Parasiten, Borrelien im Labor suchen.
  • andere Stressoren des Immunsystems: Darmprobleme, Zähne, Umweltschadstoffe, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, psychoemotionaler Stress u.a.

2. Agieren, passend zu Ihrer Immunsituation:
  • das "Fass leeren"/Körperentlastung: Entgiftungsorgane stimulieren, wie Haut, Darm, Nieren, Lunge, Leber
  • Immunsystem stärken: Vitamine, Mineralien, Spurenelemente als passende Nahrungsergänzungsmittel oder viel effektiver als intravenöse Kur (z.B. Vitamin C 7,5 - 25g, Zink, Selen, Thymus u.a.)
  • Mitochondrien stärken, damit "Ihre Energieproduktion" stimmt: ATP-Kurinfusionen, IHHT-Höhentraining (Hypoxie-Hyperoxie Therapie) über die Maske
  • Darmsanierung: Probiotika, Präbiotika, Colon-Hydrotherapie, Verdauungsenzyme

LASSEN SIE SICH IMMUNOLOGISCH CHECKEN!

Ihr Immunsystem zu stärken, ist mindestens genauso effektiv wie Ihre Corona-Schutzmaßnahmen. Die berichteten Todesfälle beruhen auch auf einem schwachen Immunsystem der Betroffenen.

Bitte lassen Sie sich vorsorglich bei u.g. Symptomen in den Krankenhäusern zuerst testen, falls sie Corona-passende Beschwerden haben, und rufen erst dann unsere Praxis unter der Telefonnummer (+49) 0202 / 260 360 10 an, wenn Sie einen negativen Befund erhalten haben zum Schutz der Mitpatienten und Praxismitarbeiter, nach Terminabsprache können Sie uns dann gern persönlich aufsuchen.

Symptome:
  • (ansteigendes) Fieber
  • Trockener Husten
  • Müdigkeit/Abgeschlagenheit
  • Atemprobleme wie Kurzatmigkeit, Atemnot
  • Muskel- und Gelenkschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Schüttelfrost
  • Halsschmerzen
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Durchfall
  • Schnupfen
    u.a.m.
  • Bei schweren Verläufen könnte es bei einer Infektion mit dem Coronavirus zu einer Lungenentzündung kommen
    Quelle: tagesspiegel.de


Wie kann ich mich schützen?

No-Hands Initiative… auf das Händeschütteln verzichten, ist nicht unhöflich heutzutage, sondern dient der Eindämmung der Übertragung von Krankheitserregern.

In die Armbeuge niesen, nicht in die Hände;

Hände oft waschen und anschließend desinfizieren.

Wo finden Sie als Patient/In weitere Informationen zum Corona-Virus?

Zuverlässige Informationen zum aktuellen Stand von COVID-19 erhalten Sie beim Robert Koch Institut: www.rki.de sowie auf der Website der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: www.infektionsschutz.de


Andere Chronische Infektionen

Chronische Entzündungen

Viren - Herpesviren 1-8

Versteckte Entzündungen im Körper (sog. Silent Inflammation) können vielfältige Symptome hervorrufen, dabei haben Herpesviren höchste Priorität in der Diagnostik und Therapie des Immunsystems, denn Herpesviren sind bei (fast) jeder Krankheit beteiligt.